Privates Screening: Anton stellt sein Projekt vor Privates Screening: Thorsten stellt sein Projekt vor Privates Screening: Andi und Michael während der Moderation

Privates Screening in der Muschel

Olga Morskov · Mai 09, 2017 · Events · 0 comments

Vergangenen Samstag haben wir als Gruppe ein privates Screening in einem Hörsaal der Muschel auf dem Mainzer Uni Gelände aufgeführt. Ich weiß, ich weiß: „Gemeinheit! Ich wusste nichts! Keiner hat mir was gesagt!“ (zumindest ist das meine erhoffte Reaktion 😉 ).  Denn, obwohl wir ein Screening unserer letzten Projekte machen wollten, hatten wir gute Gründe, eben dieses nicht öffentlich zu machen.

 

Bei unseren letzten beiden vollendeten Projekten „Kritik“ und „Pechmarie“ haben wir nicht nur eine Menge tolle neue Leute kennengelernt, sondern hatten auch unglaublich viel Hilfe von Freunden und Familie. Verständlicherweise wollten wir auch gerne allen Beteiligten die fertigen Werke zeigen und brauchten einen Raum, der alle aufnehmen konnte (schließlich haben bei „Kritik“ über 40 Personen mitgewirkt).

Allerdings wollten wir auch mit den neuen Filmen auf Festivaltour gehen. Schließlich soll die Mühe aller Beteiligten nicht umsonst gewesen sein. Leider schließen Festivals wie die Berlinale oder die Cannes Short Film Corner Beiträge aus, die bereits eine Premiere hinter sich hatten. Deshalb erschien uns ein privates Screening mit einer Gästeliste in diesem Fall als die beste Option.

Aber keine Sorge, sobald wir ein öffentliches Event machen, kündigen wir das natürlich im Voraus an.

 

Ich muss sagen: Schön war’s. Wir haben uns ein wenig Mühe gegeben und einen kleinen Sektempfang und Knabbereien organisiert. Und auch wenn die Technik anfangs nicht so ganz wollte wie wir, hat am Ende alles gut funktioniert.

 

Durch den Abend geleitet haben Michael Hedderich und Andreas Schlicht: Neben fast schon nostalgischen Bilder aus Cannes und vom Saloon-Dreh, Grüßen aus der „Republik der Anderen“ und einer treffenden Zusammenfassung unserer Gruppe von Laurenz Lin Sill, haben wir unsere kommenden Projekte vorgestellt (ganz exklusiv! Noch nicht auf der Webseite! Richtig spannend!) und natürlich „Pechmarie“ und „Kritik“ gezeigt. Selbstverständlich war unser Opener der Dauerbrenner „Saloon Nothingness“.

 

Ihr dürft euch also bald auf neue Projekte von folgenden Mitgliedern freuen: Michael Hedderich, Andreas Schlicht, Thorsten Schlicht, Anton Wolf und Laurenz Lin Sill. Und vielen Dank für die tollen Bilder vom Event an unser neues Mitglied Toni Müller.

Und vor dem nächsten Event sagen wir Bescheid. Versprochen!
Andi und Michael während der Moderation

Leave a Comment!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.